Pflanzen-Monitor mit LoRa

Kundenbedürfnis

In der Vergangenheit mussten unsere Büropflanzen Überlebenskünstler sein: Entweder hatten sie zuwenig Wasser oder dann zuviel. Im Mittel ergibt dies zwar genug Wasser, leider waren nicht alle Pflanzen gegenüber dieser Bewässerungstechnik genügend tolerant. Daher musste ein Feuchtigkeitsanzeiger her, der uns via E-Mail meldet, wann die Pflanze wieder Wasser benötigt.

Funktionsweise


Wird das Gerät via USB oder Batterie mit Energie versorgt, versucht der Controller eine LoRaWAN-Verbindung herzustellen. Sobald die Verbindung steht, sendet der Sensor in einem stündlichen Rhythmus sowohl den gemessenen Feuchtigkeitswert als auch den Batteriestatus an das Netzwerk.

Ist der Feuchtigkeitswert zu tief oder wird ein niedriger Batterieladestand erkannt, löst der Sensor eine Benachrichtigung via E-Mail aus. Zusätzlich übermittelt der Controller auf Knopfdruck die aktuellen Messwerte, die Identifikationsnummer des Sensors (ID) sowie den Verbindungsstatus.

Was kann die aktuelle Version?


  • Device ID
  • Messung stündlich / per Knopfdruck
  • Feuchtigkeits- und Batteriezustand am Display, im Dashboard und in MongoDB – Graph
  • Benachrichtigung per Slack und/oder E-Mail

Verwendete Technologien

LoRaWAN-Verbindung
Karte mit Zugangspunkten

Entwicklung der Lösung