myStromer AG – Integration

myStromer AG entwickelt und vermarktet innovative eBikes. Die Stärken des Unternehmens liegen in der Entwicklung von mechanischen und elektrischen Komponenten, Software und der kompletten Systemintegration. Das Schweizer Unternehmen wurde 2009 von Thomas Binggeli gegründet.

Im März 2013 eröffnete das Unternehmen seinen Hauptsitz in Oberwangen nahe Bern, Schweiz. Auf dem Campus in Oberwangen sind Management, Konstruktion, Forschung und Entwicklung, Montage, Kundendienst und ein Stromer Flagship Store unter einem Dach untergebracht.

Integration

Neben der Neuentwicklung der Kommunikationslösung und der verschiedenen Portale ging es in einer späteren Phase des Projektes auch darum, diese in diverse in- und externe Systeme zu integrieren.
Intern ging es dabei v.a. um die Integration in existierende Content Management (CMS Eigenentwicklung), Marketing (diverse Websysteme) und ERP Systeme (Microsoft Dynamics AX und Salesforce). Dabei wurde stets auf eine möglichst einfache Integration geachtet, teilweise sogar nur via nächtlicher Synchronisation durch ein CSV-File.
Extern mussten verschiedene Partner-Systeme angehängt werden, wie beispielsweise das Provider-Portal zur Aktivierung von SIM-Karten, aber auch Drittsysteme wie Versicherungen und sogar Flottenmanagement-Systeme. Zur Integration nach aussen wurden oftmals standardisierte Schnittstellen wie REST, SOAP und XML verwendet.

Vorteile für den Kunden
  • Vernetzung existierender Systeme, nicht alles muss neu erfunden und gebaut werden.
  • Ergänzung existierender Systeme durch neue Funktionalität.
  • Öffnung der Systeme nach aussen wo gewünscht.
  • Abstraktion der technischen Komplexität für den Anwender durch Integration in bekannte Software-Lösungen wie z.B. das ERP.
Medien

Artikel aus Der Bund: Stromer erfindet das Elektrovelo neu
Artikel aus der Berner Zeitung: Das E-Bike mit der Handy-App

Kunde

stromer@3x